Navigation
Malteser Rheine

„Wer kann der soll“

Jahreshauptversammlung der Malteser Rheine

17.05.2017
Die anwesenden Jubilare der Malteser in 2017: (v. l. n. r.) Ludger Baving und Christian Bornkessel als Vertreter der Ortsführung sowie Christian Ruffert, Hildegard Baving, Dr. Nelson Oliveria und Martin Berges

Rheine. Zur traditionellen Jahreshauptversammlung luden am vergangenen Wochenende die Malteser Rheine ein. Nach einer gemeinsamen Messe in St. Ludgerus standen im weiteren Verlauf der Versammlung die Zahlen und Ereignisse der einzelnen Fachbereiche sowie eine personelle Neubesetzung im Vordergrund.

Applaus und Ehre gab es zu Beginn für Ludger Bögge, welcher aus privaten Gründen aus seinem Amt als stellvertretener Stadtbeauftragter ausschied. Bögge, selber ein Helfer der ersten Stunde, dankte den Aktiven und wünschte seinem Nachfolger alles Gute in der Ausübung des Amtes. Für die jahrelange Arbeit wurde ihm noch eine besondere Ehre zu teil. Diözesangeschäftsführer Stephan von Salm-Hoogstaeten zeichnete Ludger Bögge mit der Dankesplakette der deutschen Assoziation des souveränen Malteser-Ritterordens aus und danke ebenfalls für das jahrelange Engagement.

Zum neuen stellvertretenen Stadtbeauftragen wurde im Anschluss Christian Bornkessel berufen. „Durch seine Malteser Vita als jahrelanger Malteser-Helfer aus dem Raum Köln mit Einsatzerfahrungen aus Großeinsätzen wie dem Weltjugendtag in Köln, ist er ein würdiger Nachfolger im Amt des stellvertretenden Stadtbeauftragten“, so Herr von Salm-Hoogstraeten.

Nach dem Grußwort von Dieter Krawietz als Vertreter des Kreises Steinfurt standen die Berichte auf der Tagesordnung.

Über 5815 ehrenamtliche Stunden auf Sanitätsdiensten berichtet Michael Steinigeweg. Zahlen und Zeiten, welche im zunehmenden Einfluss von Job, Ausbildung und Schule nicht selbstverständlich sind. Insgesamt 64 Sanitätsdienste wurden 2016 durchgeführt. Dabei konnten die Malteser nicht nur auf ihre Stammkunden zählen sondern auch Neukunden ihre Dienste zur Verfügung stellen. Soweit es auf den jeweiligen Diensten möglich war, haben die Malteser Rheine durch den Einsatz ihres RTW und KTW selber Transporte ins Krankenhaus durchführen können. Vielfach wurde auch im Rahmen der kollegialen Hilfe der Kreisleitstelle Unterstützung im Bereich des Regelrettungsdienstes angeboten. Hier zeigt sich die Qualität unserer Aus- und Fortbildungen, welche in der oben erwähnten Zahl nicht mit enthalten sind und noch einmal on-top kommen. Auch habe man im letzten Jahr die Zusammenarbeit mit den Malteser Kollegen aus Lingen weiter vertiefen und ausbauen können. So haben Kollegen aus Rheine bereits Dienst in den Emslandhallen und der Emsland-Arena leisten können und die Lingener Kollegen werden uns zur Rheiner Herbstkirmes wieder kräftig unter die Arme greifen.

Für den Bereich der Notfallvorsorge knüpfte Michael Muschner als Leiter Einsatzdienste in Rheine an Michaels Steinigewegs Worte an und fügte die Ereignisse innerhalb der Einsatzeinheit-NRW-BMS-04 hinzu. So halfen sich die Orte Metelen, Ochtrup und Rheine bei den Großveranstaltungen Karneval in Ochtrup, Zeltfest in Metelen und der Kirmes in Rheine untereinander. In großen Einsätzen war die Einsatzeinheit im vergangenen Jahr beim Katholikentag in Leipzig sowie bei der Betreuungsmaßnahme einer Flüchtlingsunterkunft in Steinfurt im Einsatz. Eine Großübung auf dem Flughafen Münster-Osnabrück sowie die monatlichen Ausbildungsabende mit verschiedenen Themen rundeten das Angebot im Katastrophenschutz ab. Weiter konnten im letzten Jahr auch zwei neue Fahrzeuge in Dienst gestellt werden. So wurden ein neuer Betreuungskombi des Landes und ein neuer gebrauchter Rettungswagen aus Ortsmitteln angeschafft und in Dienst gestellt.

Besonders erfreulich ist, dass mehrere Helfer eine Fachausbildung innerhalb des Verbandes abschließen konnten. So konnten die Neu-Helfer Mandy Oeser und Andrew Dietrich neben ihrer Helfergrundausbildung auch die 80 Stündige Ausbildung zum Einsatzsanitäter abschließen. Clarissa Agsten und Lucas Wilbers konnten im vergangenen Jahr neben einer Ausbildung zum Breitenausbilder auch den Aufbau Lehrgang zum Rettungssanitäter abschließen und befinden sich momentan in den letzten Praktika vor der Abschlussprüfung. Ebenfalls im vergangenen Jahr konnten Michael und Dennis Steinigeweg ihre Ausbildung zum Gruppenführer im Katastrophenschutz abschließen.

Aus dem Bereich der Geschäftsführung und der Altkleider berichtete Ludger Baving von weniger erfreulichen Zahlen. Der Umsatz im Altkleidermarkt ist wesentlich zurückgegangen, da die Stadt Rheine eine Neuordnung der Stellplätze vorgenommen hat. Dadurch schrumpfte die Zahl der Container von ca. 40 auf 10 Container. Der Stadtverband steht jedoch weiter gut da, was vor allem der kontinuierlichen Arbeit aller Helferinnen und Helfer zu verdanken ist.

1446 war die Zahl der Ausbildung im letzten Jahr. Florian Wallenstein berichtete in Abwesenheit von Britta Baving-Schröder über insgesamt 1173 externe Teilnehmer, welche das Kursangebot der Breitenausbildung (Erste Hilfe Kurse, etc.) besuchten. 273-Mal wurden die Malteser-Eigenen Mitglieder im Bereich von Rettungsdienstfortbildungen, etc. fortgebildet. Hier verzeichneten die Malteser leider einen Rückgang der Teilnehmer. Grund hierfür ist ein weiteres Angebot innerhalb der Einsatzeinheit. In Zeit ausgedrückt bedeutet dies, dass im letzten Jahr über 1.500 Stunden durch das Ausbilderteam für die Kursdurchführung sowie Vor- und Nachbereitung gestemmt wurden.

Auf eine gute Reichweite der Pressearbeit blickt Dennis Steinigeweg im Jahr 2016 zurück. So konnte ein guter Stamm an lokalen Printmedien sowie auch digitalen und „Social Media“ Medien aufgebaut werden. Dabei werden die digitalen Veröffentlichungen zu einem großen Teil in einem Umkreis von ca. 150 km angeklickt, Ausreißer nach Neuseeland und Übersee sind auch zu sehen. Im Bereich der Printmedien können die Malteser auf eine zügige Veröffentlichung der eingereichten Meldungen zurückblicken und bedanken sich an dieser Stelle sehr herzlich für die gute Zusammenarbeit. Vorfreude habe man auch bereits auf das Jahr 2018 – denn hier steht der 60. Geburtstag des Stadtverbandes Rheine an.

Wenig erfreuliche Nachrichten gab es aus dem Bereich der Malteser Jugend. Leider finden momentan keine Gruppenstunden statt. Durch die Präsenz auf kommenden Veranstaltungen möchte man jedoch hier wieder verstärkt Werbung machen, berichtet Michelle Allen aus diesem Bereich.

Aus dem Bereich der Helfervertretung berichtete André Berning von Vorfällen, welche jedoch schnell von ihm und seiner Kollegin Ursula Steinigeweg mit den Beteiligten geklärt wurden. Er dankte zudem Ursula Steinigeweg für Ihre Arbeit in diesem Bereich, welche turnusmäßig nach 2 Jahren auslief. In der anschließenden Wahl wurde Sybille Müller mit knapper Mehrheit vom Plenum als neue Helfervertreterin gewählt.

Auf eine lange Mitgliedschaft blickten in diesem Jahr einige Mitglieder zurück. Für 10 Jährige Mitgliedschaft wurden Karsten Afting, Hildegard Baving, Britta Baving-Schröder, Tim Brockhaus, Anna Lüttmann, Konrad Poschmann, Christian Ruffert, Marianne Schäpermeyer und Jan Wollermann geehrt. Dr. Nelson Oliveira und Lieselotte Rühlmann erhielten die Auszeichnung für 20 Jahre, Anna Plake für 25 Jahre, Martin Berges und Herbert Woltering für 30 Jahre, Agnes Rieken für 40 Jahre und Reinhold Schoo für 50-jährige Mitgliedschaft im Stadtverband Rheine.

Getreu dem Motto „Wer kann der soll!“ wurde durch Berufungen die, teilweise schon lange erfolgreich bestehende, Aufgabenverteilung deutlich gemacht: Clarissa Agsten, Christian Bornkessel, Dennis und Michael Steinigeweg, Michael Muschner, Florian Wallenstein sowie Lucas Wilbers wurden zu Aufgaben aus den Bereichen Sanitätsdienst und Rettungsdienst sowie im Katastrophenschutz berufen.

Aber „Wer kann der soll!“ gilt nicht nur für das bestehende Personal – wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, können Sie sich gerne unter www.malteser-rheine.de oder www.werkanndersoll.de informieren und Kontakt zu uns aufnehmen. Wir freuen uns darauf!

Weitere Informationen


Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE02 3706 0120 1201 2148 03  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7