Navigation
Malteser Rheine

Unterstützen Sie unsere RUD Gruppe

Teilnahme beim Sparda-Leuchtfeuer

04.06.2018

Rheine. Die Malteser aus Rheine nehmen aktuell beim Wettbewerb „Sparda-Leuchtfeuer“ der Sparda Bank Münster e. G. mit Ihrer RUD-Gruppe (Realistische Unfalldarstellung) teil. Auch Sie können uns bei diesem Wettbewerb unterstützen.

Was ist das Ziel des Wettbewerbs?

Die Sparda Bank Münster e. G. unterstützt als Genossenschaftsbank regelmäßig Projekte und Vereine, die sich für das Gemeinwohl stark machen und einen wichtigen Beitrag zum gesellschaftlichen Miteinander in unserer Region leisten. In diesem Jahr wurde der Focus auf die Helfer und Vereine gelegt, welche in Notsituationen als erstes Helfen. Insgesamt 100.000,- € wurde von der Sparda Bank Münster e. G. für den Wettbewerb bereitgestellt. Jede Einzelgruppe hat somit die Chance auf ein Preisgeld zwischen 1.000 – 5.000 Euro.

Wie funktioniert der Wettbewerb?

Der aktive Wettbewerb ist in 2 Phasen aufgeteilt:

  1. In der Zeit vom 04. Juni (8 Uhr) – 25. Juni (10 Uhr) findet die Qualifikationsphase für das Finale statt. Dabei kann jeder Nutzer täglich seine Stimmen für seine Favoriten verteilen.  
  2. Am 25. Juni (10 Uhr) beginnt das Finale. Hierfür sind alle Top 20 Teilnehmergruppen aus der Qualifikationsphase mit dabei und buhlen bei den Besuchern nochmals um Ihre Stimmen. Jeder Nutzer kann im Finale einmal seine Stimme unter Angabe der E-Mail Adresse abgeben. Stimmschluss ist am 26. Juni um 10 Uhr.
  • Die erste Bekanntgabe der Stimmen erfolgt nach manueller Prüfung am 26. Juni um 14 Uhr.
  • Das offizielle Endergebnis wird am 27 Juni bis 14 Uhr bekannt gegeben.


Mit welchem Projekt bewerben sich die Malteser Rheine?

Hilfe für Menschen in Not! Eine zentrale Aufgabe des Malteser Hilfsdienstes e. V. in Rheine.

Um diese Aufgabe verantwortungsvoll erfüllen zu können, benötigen unsere Helfer Aus- und Fortbildungen u.a. in den Bereichen Sanitäts- sowie Rettungsdienst aber auch im Katastrophenschutz und der Breitenausbildung. Um diese Aus- und Fortbildungen realitätsnah gestalten zu können, greifen wir seit Kurzem zur Realistischen Unfalldarstellung (RUD). Dadurch können unsere Helfer möglichst authentisch den Ernstfall „am Menschen“ trainieren und ihr Handeln verfeinern.

Neben dem Schminken der „Verletzungen“ ist ein weiterer wichtiger Bestandteil der Unfalldarstellung das Darstellen. Hier werden Verletzungen und Krankheiten geschauspielert. Dazu gehört besonders die Reaktion auf die Helfer. So muss ein Darsteller wissen, wie er auf eine bestimmte Aktion des Helfers zu reagieren hat. Liegt der Schwerpunkt einer Übung auf der medizinischen Versorgung, so sind medizinische Kenntnisse eine wichtige Voraussetzung für den Darsteller. Aber auch das Spielen von Betroffenen, also nicht verletzten Personen, ist Teil der Realistischen Unfalldarstellung.

Weitere informationen zu dem Wettbewerb sowie die Abstimmungsmöglichkeiten finden Sie auf den Seiten des Sparda Leuchtfeuers.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE02370601201201214803  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7