Navigation
Malteser Rheine

Freitäglicher Einsatz für die EE-NRW-BMS-04

Malteser im Rahmen des Katastrophenschutzes bei Wohnhausbrand im Einsatz

22.03.2019
Die Kräfte der EE-NRW-BMS-04 sammelten sich nach dem Alarm auf dem Emstorplatz.

Rheine. Ein Einsatz der Katastrophenschutzeinheit 04 der Bezirksregierung Münster reif am 22.03.2019 die Kräfte der Malteser auf den Plan. Gegen 15:38 Uhr wurden die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer unter dem Stichwort „ManV-2“ (Massenanfall an Verletzten der Stufe 2) zu einem Wohnhausbrand nach Rheine-Schotthock alarmiert.

„Für eine Alarmierung an einem Werktag konnten wir innerhalb einer Stunde insgesamt 33 Helferinnen und Helfer aus den Orten Metelen, Ochtrup und Rheine im Bereitstellungsraum an der Malteser Wache Rheine versammeln“, so Zugführer Manfred Meyer. „Erschwerend kam hinzu dass ein großer Teil der Kräfte von Ihrem Arbeitsplatz alarmiert worden sind. Wir können daher Stolz sein die Anforderungen an eine Einsatzeinheit NRW mit 33 Kräften voll erfüllt zu haben.“

Da zwischenzeitlich von bis zu 50 Betroffenen Personen ausgegangen wurde kam auch die Alarmierung der Malteser. Gegen 17:15 Uhr, als sich die Lage an der Einsatzstelle vor Ort entspannte, wurden die Malteser aus dem Einsatz entlassen.

Die Malteser Rheine waren mit 5 Fahrzeugen sowie 8 Einsatzkräften im Einsatz.

Weitere Informationen zu dem Einsatz in Rheine-Schotthock finden Sie auf den Seiten der Münsterländischen Volkszeitung sowie auf Nord-West-Media TV.

 

Weitere Informationen


Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE02 3706 0120 1201 2148 03  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7